Freitag, 28. April 2017

Biorepair Zahn-Milch

Eine Freundin von mir durfte die Biorepair Zahn-Milch testen
und ich war einer ihrer Mittester.

Biorepair Zahn-Milch
- Repariert die Zahnschmelzoberfläche auf biomimetische Weise
- Die Zahnschmelzoberfläche wird geglättet,
Bakterien können so nur noch schlecht haften
- Wirkt nachhaltig antibakteriell
- Schützt vor Mundgeruch und Zahnfleischproblemen



Da ich die Zahn-Milch nicht langfristig getestet habe, sondern nur 2 Probe-Tütchen zum Testen hatte kann ich mir kein ausreichendes Urteil darüber bilden, ob die Mundspülung wirklich alle versprochenen Kriterien erfüllt.
Allerdings hatte ich nach der Anwendung ein angenehmes Gefühl im Mund, soll heißen meine Zähne fühlten sich wirklich sehr glatt an.

Der Geschmack nach der Anwendung war allerdings leider überhaupt nicht angenehm, sondern ich hatte nach der Anwendung noch fast 1 Stunde lang einen Nachgeschmack der mich irgendwie an etwas Fauliges erinnert hat. Aber ich sag mal wenn es den Zähnen hilft, dann kann man das auch ertragen.
Während der Anwendung war die Mundspülung recht scharf, was für mich aber durchaus erträglich war. Wer Probleme mit Schärfe hat, für den ist dieses Produkt wohl eher nichts.

Aufgrund des Geschmacks ist es für mich leider kein Nachkaufprodukt.
Ich finde dies recht schade,
denn das Konzept überzeugt mich grundsätzlich.

Auf dem Blog meiner Freundin könnt ihr Ihren vollständigen Bericht zu der Biorepair Zahn-Milch lesen:
Testbericht über die Biorepair Zahn-Milch auf Testbohne

L'Oreal Hydra Genius Aloe Water

Ich durfte für L'Oreal das Hydra Genius Aloe Water
in der Variante für normale bis trockene Haut testen.

Durch diese Pflege soll Feuchtigkeit 72 Stunden
in der Haut gespeichert werden.
Es enthält Aloe Water und Hyaluronsäure.

Aloe Water 
Ein natürlicher Feuchtigkeitsspender
reich an hydratisierten Mineralien.

Hyaluronsäure
Ein körpereigener Inhaltsstoff mit der Fähigkeit, das 1000-fache des eigenen Gewichts an Wasser zu binden, um den Feuchtigkeitsgehalt der Haut aufrechtzuerhalten.


Nachdem ich das Produkt nun einige Zeit getestet habe möchte ich euch meine Erfahrungen damit berichten.

Das Feuchtigkeits-Fluid fühlt sich beim Auftragen sehr erfrischend an und ich hatte ein kühles Gefühl auf der Haut.
Es zieht schnell ein, aber sobald es eingezogen ist, fand ich das Hautgefühl eher sonderbar. Richtig beschreiben kann ich das Gefühl gar nicht, es ist einfach ein seltsames glattes Gefühl, nicht wie normalerweise nach Verwendung einer Gesichtscreme.
Ich habe mir die Inhaltsstoffe des Aloe Water vor Verwendung nicht angeschaut, mir kam aber direkt der Verdacht auf, das wohl recht viel Silikone enthalten sind.
Ein Blick auf die Verpackung bestätigte mich in meiner Vermutung. Bereits an 4. Stelle stehen Dimethicone.

Da ich nicht möchte das auf meiner Haut dauerhaft Silikone sind habe ich das Produkt nicht täglich angewendet und dann auch nur morgens und nicht wie empfohlen morgens und abends.
Die Haut sollte auch atmen können und ich bin der Meinung das sie dies unter einer Silikonschicht nicht, oder zumindest weniger gut kann.

Trotz allem war die Verträglichkeit von dem Produkt sehr gut, da ich während der Anwendung keine Hautprobleme feststellen konnte.

Soweit ich das beurteilen kann ist es auch zutreffend das der Haut viel Feuchtigkeit gespendet wird. Eventuell haben die Silikone da sogar teilweise auch einen positiven Effekt, denn ich schätze sie hindern die in der Haut vorhandene Feuchtigkeit auch am Verdunsten.
Denn wenn wenig Luft an die Haut kommt, dann kommt auch wenig Feuchtigkeit aus der Haut raus.




Für zwischendurch ist das Produkt für mich also gut zu verwenden.
Ein Nachkauf-Produkt ist es für mich aufgrund der enthaltenen Silikone allerdings trotzdem nicht, da ich bei Gesichtspflege gerne darauf verzichten möchte.
Wem Silikone in Gesichtspflege egal sind, dem kann ich das
Hydra Genius Aloe Water aber auf jeden Fall empfehlen.

Mittwoch, 26. April 2017

Box Stories by Gofeminin "Just Bloom" Edition April 2017

Ich freue mich das ich für Gofeminin die neue und seit diesem Monat erhältliche Box Stories testen durfte.
Die April Ausgabe hat das Motto "Just Bloom".


Mir gefällt das Design der Box sehr gut und beim Öffnen erwartete mich direkt eine Karte mit einem tollen Spruch darauf:
"A flower does not think about competing with the flower next to it.
It just blooms!"


Und weiter gehts mit dem Auspacken.
Mir kam ein blumiger Duft entgegen, was ich so nicht erwartet hätte.
Dieser war sehr dezent und angenehm, überhaupt nicht aufdringlich.


Im Folgenden stelle ich euch die einzelnen Produkte der Box vor:

"Eine absolute Neuheit aus den L'Oreal Paris Laboren sind die botanischen Produkte mit pflanzlichen Inhaltsstoffen
- ohne Sulfate, ohne Parabene und ohne Farbstoffe."

L'Oreal Botanicals Geranie Glanz-Ritual Shampoo
"Botanische Mixtur mit Geranien-Öl in einer cremigen Formel, um den Glanz der Haare zu enthüllen."

Von allen Produkten in der Box habe ich mich über das Shampoo am meisten gefreut und auch meine Haare waren mit dem Shampoo sehr zufrieden. Es pflegt ausreichend, allerdings denke ich das mir die Pflege in den Wintermonaten nicht reichen wird, da meine Haare dann immer extrem trocken sind und eine intensive Pflege benötigen.
Aktuell ist es aber perfekt.

L'Oreal Botanicals Geranie Glanz-Ritual Glanz-Elixier
"Botanische Mixtur ohne Ausspülen mit Geranien-Öl extrahiert in einem Elixiert für sofortigen Farbglanz."

Auch Leave-ins mag ich sehr gerne und so ist auch dieses Produkt für mich einer der Favoriten dieser Box.
Meine Haare haben sich nach der Anwendung sehr gepflegt angefühlt.

Beide Produkte sind silikonfrei.


Teatox Kräutertee Pure Beauty
"Milder weißer Tee mit reinigenden Brennnesselblättern, süßer Mangonote, antibakteriellem Stiefmütterchenkraut und Olivenblättern als Antioxidantium"

Zutaten: Weißer Tee (27%, Brennnesselblätter, Mango (15%), Zitronengras, Ingwerwurzel, Stiefmütterchenkraut, Olivenblätter, Kamillenblüten, Klettenwurzel
Alle Inhaltsstoffe stammen aus ökologischem Anbau.

Mit Tee kann man mich immer glücklich machen, auch wenn ich zugeben muss das ich Anfangs etwas skeptisch war. Denn ich mag zwar den Duft von Mango sehr gerne, den Geschmack allerdings überhaupt nicht. Auch das Ingwer enthalten ist hat mich nicht sehr glücklich gemacht, denn auch den Geschmack von Ingwer mag ich nicht, außer in Verbindung mit Sushi.


Der Tee hat mich allerdings dann wirklich positiv überrascht, denn ich bin der Meinung das er weder nach Mango, noch nach Ingwer schmeckt.
Ich schätze allerdings, das dies für Mango-Fans dann wohl eher eine Enttäuschung sein wird.
Meiner Meinung nach schmeckt der Tee vor allem nach Kamille und eine Freundin die ebenfalls eine Tasse davon probiert hat war der selben Meinung. 



Coffeemug to go
"Damit hast du dein Lieblingsgetränk immer bei dir und tust der Umwelt etwas Gute."

Grundsätzlich eine tolle Idee.
Leider aber auch mit einem kleinen Haken, und zwar lässt sich er Deckel nicht vollständig verschließen, er ist nämlich genau so aufgebaut wie Einweg to go Becher mit einer Öffnung zum Trinken. Er kann damit also auch nur aufrecht transportiert werden und man kann keinen Kaffee für später einfüllen und den Becher beispielsweise in einer Tasche mitnehmen.



Taschenspiegel
"Mit Print, damit wir nicht vergessen, wie schön wir sind, wenn wir lachen."

Den Spiegel finde ich toll und vor allem den Spruch darauf:
"A smile is the prettiest thing you can wear"
Da bekommt man direkt gute Laune und der Spiegel wird in Zukunft einen Platz in meiner Handtasche haben.



Postkartenset 
"Von Wunderwort, für Grüße an deine Liebsten."

Mit den Postkarten kann ich eher weniger anfangen, aber eine schlechte Idee war es trotzdem nicht diese in die Box zu geben, denn es gibt bestimmt auch Leute die dies anders sehen als ich.



Duftsachet
"Von Bridgewater Candles: der Duft des Frühlings mit Noten von Pfingstrosen, Magnolienblüten, belebender Zitrone und aromatischem Mahagoniholz für daheim."

Dieses Produkt ist die Ursache von dem blumigen Duft in der Box. Wie bereits gesagt finde ich den Duft sehr angenehm und freue mich deshalb auch über das Duftsachet. 



Flaschenhusse
"Damit wird jede leere Sektflasche im Handumdrehen zur hübschen Vase für deine Lieblingsblumen."



Es ist zwar eine super Idee eine Sektflasche in eine Blumenvase zu verwandeln, allerdings passt das Design so gar nicht zu meiner Wohnungseinrichtung.
Aus diesem Grund werde ich die Flaschenhusse nicht selber verwenden.



Kiss Sticks von Pink Kisses
"Für dein Freundinnen-Selfie."

Ehrlich gesagt habe ich keine Ahnung was man damit soll.
Ich weiß natürlich was ein Selfie ist,
aber was soll man mit diesen Sticks denn nun tun?


Die Box ist erhältlich auf www.boxstories.de und kostet 21€ im Monat.
Es gibt auch ein 3-Monats und ein 12-Monats Abo bei welchen sich der Preis dann nochmal etwas reduziert.

Wie findet ihr die Box? Werdet ihr euch ein Abo holen?


Montag, 24. April 2017

Purina Beyond Simply 9 mit Huhn

Heute möchte ich euch ein neues Futter von Purina vorstellen,
welches mein Hund testen durfte. Und zwar das
Beyond Simply 9 in der Geschmacksrichtung Huhn



Leider hatte Shadow keine große Lust auf eine Fotosession,
deshalb schaut er etwas dämlich. ;-)
Über das Futter hat er sich allerdings sehr gefreut
und es schmeckt ihm auch richtig gut.
Auch vertragen hat er es sehr gut,
dies ist leider nicht bei jedem Futter der Fall. 




Die Inhaltsstoffe hören sich für mich sehr gut an:
Huhn (20%), dehydriertes Hühnerprotein (18,5%), Vollkorngerste (18,5%), Hafergrütze, Reis, Geflügelfett, Autolysat, Mineralstoffe, getrocknete Karotten (0,5%), getrocknete Erbsen (0,5%)

Analytische Bestandteile:
Protein 25,0%, Fettgehalt: 15,0%, Omega-6-Fettsäuren (Linolsäure) 2,0%, Rohasche 7,5%, Rohfaser 3,0%




Leider gibt es zumindest für meinen Hund,
der 30kg wiegt allerdings auch einen negativen Faktor.
Und zwar die Größe der einzelnen Futterbröckchen.
Diese sind recht klein und deshalb wären sie
eher für kleine Hunde geeignet.
Ich finde Purina sollte da noch nachbessern und das Futter
z.B. in verschiedenen Größen anbieten.
Aus diesem Grund ist es für mich kein Nachkaufprodukt.
Rein von den Inhaltsstoffen her würde ich es
ansonsten durchaus nachkaufen.
Es gibt das Futter auch noch in den beiden
Geschmacksrichtungen Lamm und Lachs.

Das Futter wird ab August 2017 im Handel verfügbar sein.

Freitag, 21. April 2017

RdeL Young Crazy Matt'n'Lasting Lipgloss 05 Happy Hour

Ich hatte beim Rossmann Produkttest Glück und durfte den
RdeL Young Crazy Matt'n'Lasting Lipgloss testen.
Ich habe mich für die Farbe 05 Happy Hour entschieden.



Der Lipgloss lässt sich gut auftragen.
Am Anfang fühlt er sich etwas klebrig an, das kenne ich allerdings bereits von anderen matten Lipglossen und das Gefühl verschwindet, sobald der Lipgloss durchgetrocknet ist.
Nachdem er richtig trocken ist, ist er super haltbar.
Ich bin Raucher und finde man kann an den Zigaretten die Haltbarkeit von Lipgloss und Lippenstift immer gut beurteilen. Wenn keine Farbe an die Zigarette abfärbt, dann ist die Haltbarkeit für mich perfekt und dies ist hier absolut der Fall.



Oben seht ihr ein Foto wie er aufgetragen aussieht.
Die von mir gewählte Farbe
05 Happy Hour
hat einen beerigen Farbton.
Leider gibt es nicht viele Farben zur Auswahl
und ich hoffe das sich dies in Zukunft noch ändern wird.
Vor allem Nude-Töne würde ich mir wünschen.
Für mich handelt es sich um ein absolutes Nachkaufprodukt und mit einem Preis von nur 1,79€ ist der Lipgloss einfach unschlagbar und kann problemlos mit High-End Produkten mithalten.

Dienstag, 18. April 2017

Exquisa Kräuter Quark

Ich wurde als Produkttester für den Exquisa Kräuter Quark ausgewählt und vor ca. 2 Wochen kam mein Testpaket an.

Mittlerweile konnte ich gemeinsam mit meinen Mittestern
den Kräuter Quark ausgiebig testen
und deshalb wird es nun Zeit für meinen Bericht.



Der Kräuter Quark schmeckt sehr erfrischend und richtig toll nach frischen Kräutern, überhaupt gar nicht künstlich.

Zutaten: Speisequark, Sahne, 2% Schnittlauch, Salz, Senf, Meerrettich, Knoblauch, Zwiebel, Pfeffer, Petersilie, Zucker, modifizierte Kartoffelstärke, Säuerungsmittel Essigsäure, Schnittlauch-Extrakt.

Vor allem das Schnittlauch schmeckt man sehr raus, wie ich finde.




Auch meine Mittester sind zufrieden.

Eine Freundin von mir mag eigentlich nicht so gerne Kräuter Quark, trotzdem hat sie probiert und fand ihn nicht schlecht.

Meine Mutter fand ihn auch sehr lecker,
ihrer Meinung nach war er allerdings etwas zu flüssig.

Von allen anderen kamen ausschließlich positive
Rückmeldungen und ich denke das einige (inklusive mir)
den Kräuter Quark auch kaufen werden.




Es gibt von mir eine absolute Kaufempfehlung,
weil der Exquisa Kräuter Quark sehr erfrischend
und natürlich schmeckt.

Donnerstag, 13. April 2017

L'Oreal Paris Colorista Permanent Color #Ronze

Ich durfte für L'Oreal die Haarfarbe
Colorista Permanent Color in der Farbe #Ronze testen.

Da ich meine Haare sowieso wieder richtig rot färben wollte,
kam dieser Produkttest nun natürlich sehr passend für mich.
Und so habe ich mich dann gemeinsam mit einer Freundin
(welche meine Haare immer färbt) an die Arbeit gemacht.



In der Packung enthalten sind die Farbe selbst, Entwicklercreme, Pflegebalsam, Handschuhe und als besonderes Extra ein Pinsel.
Die Farbe wird zusammen mit der
Entwicklercreme in einem Töpfchen angemischt.
Das Töpfchen ist nicht enthalten und es ist darauf zu achten, das es nicht aus Metall besteht.



Fertig angemischt ist die Farbe erst ganz weiß,
wird aber nach und nach beim durchrühren immer mehr rot.
Die Farbe hat eine gelee-artige Konsistenz,
was ich bisher von Haarfarben so nicht kannte.
Weder beim Auftragen, noch während der Einwirkzeit tropft sie.
Allerdings lässt sie sich durch die Konsistenz
recht schlecht in den Haaren verteilen
und ist dadurch leider auch nicht gerade ergiebig.
Für meine knapp über schulterlangen Haare hat die eine Packung nicht gereicht und ich brauchte 1 1/2 Packungen.
In dem Töpfchen auf dem Foto unten
seht ihr den Inhalt von 1 Packung.



Meine Ausgangshaarfarbe:
Meine Haare waren mal Rot gefärbt und
dieses war ausgeblichen und am Ansatz raus gewachsen.
Dann wurden sie blondiert
und danach mit einem hellen Braun überfärbt.
Es waren stellenweise noch deutliche Reste Rot zu sehen.
Es war gar keine richtig zu definierende Farbe mehr.
Der Ansatz war bereits wieder meine Naturhaarfarbe,
ein Mittelbraun.


Das Ergebnis:
Ein wirklich schönes und leuchtendes dunkles Rot.
Vor allem in der Sonne leuchtet die Farbe richtig toll.
Die Farbe ist überall in meinen Haaren gleichmäßig geworden,
trotz der unterschiedlichen Ausgangshaarfarben.




Grundsätzlich kann ich die Farbe sehr empfehlen,
allerdings hat sie leider einen recht hohen Preis,
denn eine Packung kostet 7,95€
Da selbst ich bereits 2 Packungen brauche wären dies 15,90€
Wer längere und/oder dickere Haare hat wird auch mit 2 Packungen kaum auskommen und schon 3 Packungen benötigen.
Damit ist man dann bei 23,85€.
Haare zu Hause färben geht auch wesentlich günstiger.

Wie schnell die Farbe ausbleicht kann ich bisher noch nicht beurteilen, da ich erst gestern Abend gefärbt habe. Rot ist aber allgemein eine Farbe die leider recht schnell nicht mehr schön ist. Dies kommt allerdings auch offensichtlich immer auf die Haare an.
Während bei mir Rot wirklich schnell ausbleicht,
bleibt es bei einer Freundin sehr lange schön.
Und dies obwohl wir die selbe Farbe verwenden.

Ich bin gespannt ob diese Farbe hier bei mir vielleicht auch mal lange schön bleibt, dann wäre sie ihren Preis für mich sogar wert.
Ich werde hier Updates hinzufügen, damit ihr euch auch einen langfristigen Eindruck machen könnt.